Unser Bauerngarten

In diesem Jahr haben wir uns einen neuen Gemüsegarten gegönnt…

Der Sohnemann soll ja schließlich sehen, dass Karotten nicht im Supermarkt wachsen. Der Platz ist zum Glück vorhanden und wir probieren jetzt einfachmal aus, was alles so wächst.

Omas Bauerngarten – hach wie vintage!

Zugegeben, ich bin ein bisschen Vintage-Stuff-Addicted, deshalb dürfen auch ausgemusterte Holzfenster nicht weggeworfen und bei ebay 100 Jahre alte Tonziegel für ein Schweinegeld bestellt werden.

Die Wegplatten haben wir aus einem bunten Mix aus dem Baustoffhandel zusammengekauft. Und auch welche selbst aus Beton gegossen und mit Muscheln und Mosaiksteinchen verziert. Als Beetrahmen dienen alte Bretter aus Lerche, die von unserer Holzterrasse übrig geblieben waren.

Upcycling im Gemüsebeet: aus Fahrradfelge wird Bohnenzelt

Bohnenzelt Upcycling

Ein Bohnentipi aus Fahrradfelge.

Kürbis-Rankhilfe aus einem alten Fensterrahmen.

 

Das Experiment mit dem Kürbis auf dem Fensterrahmen hat nur in der Theorie funktioniert: zum Saisonende war nämlich vom Fensterrahmen nichts mehr zu sehen. Aber der Salat darunter ist trotzdem gewachsen.

Das Bohnentipi hat gut funktioniert – die Bohnenschwemme war enorm! Aber: wir wecken sie ja ein, nä?

Hallo, ich bin Steffi!

Ich blogge aus dem Schwäbischen und koche für mein Leben gern – am liebsten für viele Gäste.

Aber seit ich Mama bin und wieder arbeite, ist von dieser Leidenschaft leider nur „Essen machen“ geblieben. Bis ich das Einkochen entdeckt habe!

Auf meinem Blog zeige ich euch, wie ihr leckeres, gesundes Essen auf Vorrat in eure Speisekammer bringt. Mehr über mich…

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply